Die von Luc Besson geschaffenen TRANSPORTER-Filme, die Verfolgungsjagden im westlichen Stil mit von Hongkong inspirierten Kampfsequenzen kombinieren, die von der Martial-Arts-Legende Cory Yuen choreografiert wurden, haben als eine Art James-Bond-Reihe der Arbeiterklasse internationalen Erfolg. Jason Statham, der sich zu einer festen Größe in Sachen B-Movie-Thrill entwickelt hat, kehrt einmal mehr als Frank Martin zurück, der Fahrer, dem kein Job zu riskant ist. Mit den üblichen atemberaubenden Stunts ist dies ein weiterer publikumswirksamer Eintrag in die Saga, der von Regisseur Olivier Megaton in einem flotten und auffälligen Clip geliefert wird. Nachdem der ukrainische Umweltbeauftragte Leonid Vasilev (Jeroen Krabbe) von dem kriminellen Mastermind Johnson (Robert Knepper) gezwungen wurde, Papiere zu unterschreiben, die die Verschiffung von giftigen Stoffen in einen Hafen erlauben, ist Frank Martin gezwungen, den Job anzunehmen, Vasilevs entführte Tochter Valentina (Natalya Rudakova) - die als menschliches Pfand fungiert - von Marseille in die Schwarzmeer-Küstenstadt Odessa zu fahren. Für den Fall, dass Martin versuchen sollte zu fliehen, hat Johnson ihn mit einem Armband ausgestattet, das detoniert, wenn er sich mehr als 75 Fuß von seinem Auto entfernt. Als Valentina von einer rivalisierenden Gruppe abgefangen wird, muss Martin seinen Audi M8 bis ans Limit bringen, um seine Mission zu erfüllen und sein eigenes Überleben zu sichern.

Die TRANSPORTER-Filme erfordern reichlich Suspension of Disbelief, aber man hofft ja auch nicht, dass sie sich strikt an die Gesetze der Physik halten. Der dritte Band bietet reichlich Nervenkitzel, nicht zuletzt durch den Anblick eines Autos, das von einer Brücke auf einen fahrenden Zug fährt. Auch Stathams übermenschlich gemeißeltem Torso wird viel Leinwandzeit eingeräumt, während die sommersprossige Rudakova mit ihrer unkonventionellen Schönheit den Sexappeal ausgleicht. Am Ende treibt Stathams unbestreitbare Sympathie den Film an, und seine Chemie in einer Handvoll Szenen mit François Berleand, der als Inspektor Tarconi zurückkehrt, sorgt für einige nette komische Momente.

studio:
Icon Home Entertainment
Zertifikat (UK):
15
Bildformat:
16:9 Anamorphic Wide Screen
Originalton (Sprache):
English
Regisseur(e):
Olivier Megaton
Darsteller:
Robert Knepper

Jason Statham

Francois Berleand

Natalya Rudakova

Jeroen Krabbe

Alex Kobold

David Atrakchi

Yann Sundberg

Eriq Ebouaney
Untertitel Sprachen:
English Hard of Hearing
Erscheinungstermin:
2008
Serie:
Transporter
Region (Ländercode):
B
age:
30-39

TRANSPORTER 3

Blu-ray
EUR 9.99

UVP: 29,49 €

9,99 €

Spare: 19,50 €

Menge

( 0 item is in your basket items are in your basket )

Live Chat

Die durchschnittliche Wartezeit beträgt 25 Sekunden

Die durchschnittliche Wartezeit beträgt 25 Sekunden

Lieferung & Rücksendungen

Standardlieferung (5-10 Tage) = 2,99€
Lieferung mit Sendungsverfolgung (3-5 Tage) = 5,99€
Die Versandinformationen beziehen sich auf Produkte, die wir aktuell auf Lager haben. Vorbestellungen werden versandt, sobald die Produkte auf Lager vorrätig sind. Rechne bitte bis zu 21 Tage Lieferzeit bei Funko Bestellungen ein. Lieferung mit Sendeverfolgung ist nicht bei allen Produkten möglich.

Sind Sie mit Ihrem Artikel nicht zufrieden?

Bitte beachten Sie unser Rückgaberecht.

Die von Luc Besson geschaffenen TRANSPORTER-Filme, die Verfolgungsjagden im westlichen Stil mit von Hongkong inspirierten Kampfsequenzen kombinieren, die von der Martial-Arts-Legende Cory Yuen choreografiert wurden, haben als eine Art James-Bond-Reihe der Arbeiterklasse internationalen Erfolg. Jason Statham, der sich zu einer festen Größe in Sachen B-Movie-Thrill entwickelt hat, kehrt einmal mehr als Frank Martin zurück, der Fahrer, dem kein Job zu riskant ist. Mit den üblichen atemberaubenden Stunts ist dies ein weiterer publikumswirksamer Eintrag in die Saga, der von Regisseur Olivier Megaton in einem flotten und auffälligen Clip geliefert wird. Nachdem der ukrainische Umweltbeauftragte Leonid Vasilev (Jeroen Krabbe) von dem kriminellen Mastermind Johnson (Robert Knepper) gezwungen wurde, Papiere zu unterschreiben, die die Verschiffung von giftigen Stoffen in einen Hafen erlauben, ist Frank Martin gezwungen, den Job anzunehmen, Vasilevs entführte Tochter Valentina (Natalya Rudakova) - die als menschliches Pfand fungiert - von Marseille in die Schwarzmeer-Küstenstadt Odessa zu fahren. Für den Fall, dass Martin versuchen sollte zu fliehen, hat Johnson ihn mit einem Armband ausgestattet, das detoniert, wenn er sich mehr als 75 Fuß von seinem Auto entfernt. Als Valentina von einer rivalisierenden Gruppe abgefangen wird, muss Martin seinen Audi M8 bis ans Limit bringen, um seine Mission zu erfüllen und sein eigenes Überleben zu sichern.

Die TRANSPORTER-Filme erfordern reichlich Suspension of Disbelief, aber man hofft ja auch nicht, dass sie sich strikt an die Gesetze der Physik halten. Der dritte Band bietet reichlich Nervenkitzel, nicht zuletzt durch den Anblick eines Autos, das von einer Brücke auf einen fahrenden Zug fährt. Auch Stathams übermenschlich gemeißeltem Torso wird viel Leinwandzeit eingeräumt, während die sommersprossige Rudakova mit ihrer unkonventionellen Schönheit den Sexappeal ausgleicht. Am Ende treibt Stathams unbestreitbare Sympathie den Film an, und seine Chemie in einer Handvoll Szenen mit François Berleand, der als Inspektor Tarconi zurückkehrt, sorgt für einige nette komische Momente.

studio:
Icon Home Entertainment
Zertifikat (UK):
15
Bildformat:
16:9 Anamorphic Wide Screen
Originalton (Sprache):
English
Regisseur(e):
Olivier Megaton
Darsteller:
Robert Knepper

Jason Statham

Francois Berleand

Natalya Rudakova

Jeroen Krabbe

Alex Kobold

David Atrakchi

Yann Sundberg

Eriq Ebouaney
Untertitel Sprachen:
English Hard of Hearing
Erscheinungstermin:
2008
Serie:
Transporter
Region (Ländercode):
B
age:
30-39
Erfahrungen und Kundenbewertungen

Zurzeit gibt es noch keine Bewertungen.